Preisänderungen ab 01.07.2016

Deutsche Fernschule Magazin (Newsletter)

Ab 01.07.2016 gelten sowohl für den Fernunterricht selbst als auch für die zusätzlichen Materialien der Deutschen Fernschule neue Preise.

Eine moderate Preiserhöhung war für diesen Sommer schon länger geplant. Die letzte Preisanpassung war 2012 und auf Dauer lassen sich nicht alle Preissteigerung durch Einsparungen auffangen. Leider kommt jetzt eine neue Entwicklung hinzu.

Sonderprüfung des Finanzamtes

Bislang konnte die Deutsche Fernschule bei allen Einkäufen (Material für den Unterricht, Papier und Druckerkosten usw.) die deutsche Mehrwertsteuer als Vorsteuer geltend machen. Die gezahlte Umsatzsteuer wurde uns so vom Finanzamt wieder erstattet. Für die Lieferungen unserer Materialien wurde keine Mehrwertsteuer berechnet, da die Lieferung in aller Regel ins Ausland erfolgte.

Diese Praxis wurde uns vor einigen Jahren auch im Rahmen einer Betriebsprüfung vom Finanzamt als sachlich richtig bestätigt. Anfang diesen Jahres nun ergab eine neue Umsatzsteuer-Sonderprüfung, dass die über viele Jahre gültige Regelung gekippt wurde.

Steuerliche Bewertung als anerkannte Schule

In Zukunft wird der Fernunterricht der Deutschen Fernschule steuerlich als Leistung einer anerkannten Schule bewertet. Damit bleibt die Berechnung des Fernunterrichts sowie der mitgelieferten Materialien steuerfrei. Das ist erst einmal eine gute Nachricht. Im Gegenzug kann die Fernschule aber für ihre Ausgaben keine Vorsteuer mehr geltend machen. So erhöhen sich die Kosten in vielen Bereichen in Höhe der deutschen Umsatzsteuer.

Diese Änderungen bei der deutschen Umsatzsteuer gelten für unseren Fernunterricht. Reine Materialbestellungen oder auch der separate Kauf von Büchern unterliegen weiterhin der normalen Besteuerung. Solange wir die Waren ins nichteuropäische Ausland liefern, entfällt aber die Steuer. Bei Versand innerhalb Deutschlands kann bei Ausfuhrnachweis die Steuer wieder erstattet werden. Lesen Sie dazu auch Umsatzsteuererstattung mit Ausfuhrnachweis.

Preiserhöhung stärker als geplant

Daher werden wir ab 1.7.2016 unsere Preise deutlicher als ursprünglich geplant erhöhen müssen. 10 € pro Monat und Kurs für die normalen Kurse als Mehrkosten ist für Sie natürlich auch eine spürbare Mehrbelastung, aber wir hoffen trotzdem auf Ihr Verständnis.

In der Anlage finden Sie die neue Preisliste mit den Preisen für die Materialpakete. Die neuen Preise gelten bereits ab 1.7.2016.

Schonfrist für Bestandskunden

Für alle Familien, die schon mit uns arbeiten, werden wir die Änderung aber erst ab 1.8.2016 umsetzen. Wenn Sie also schon wissen, dass Sie in den nächsten Wochen noch neue Kurse buchen müssen, sollten die Vertragsunterlagen bis zum 31.7. bei uns eingehen – dann rechnen wir noch zu den alten Preisen ab.