FAQ

Die Deutsche Fernschule (DF) wurde 1971 gegründet und ist seit 1976 ein gemeinnütziger Verein. Unser Angebot umfasst Früherziehungsmaterial (ab 3 Jahre), Fernschulkurse aus dem Vor- und Grundschulbereich sowie Klasse 5 (Deutsch und Mathematik).
 Unsere Kurse werden hauptsächlich von deutschsprachigen Familien (D, A, CH) im Ausland gebucht. Darunter findet man Mitarbeiter großer Konzerne ebenso wie Missionare, Entwicklungshelfer oder Angehörige des Diplomatischen Corps. 
Wie das Arbeiten mit der Deutschen Fernschule praktisch abläuft, haben wir Ihnen in einem kurzen Youtube-Video anschaulich zusammengefasst.

Transkript

Herr und Frau Moser gehen für zwei Jahre nach Afrika, um dort als Entwicklungshelfer zu arbeiten. Ihre drei Kinder kommen natürlich mit! Sie werden über die Deutsche Fernschule unterrichtet, denn vor Ort gibt es keine Schule. Rechtzeitig vor der Ausreise bucht Frau Moser die Kurse bei der Deutschen Fernschule. Es erfolgen eine Einstufung der Kinder, die Kurswahl und der Vertragsabschluss. Dann kann’s ja losgehen!

Bald kommt auch schon ein Paket von der Deutschen Fernschule. Darin finden die Mosers nicht nur die Lernhefte, sondern alles, was man so zum Lernen braucht – vom Füller bis zum Lexikon. Das Unterrichtsmaterial ist so gut ausgearbeitet, dass Frau Moser den Unterricht mit ihren Kindern selbst durchführen kann. Sie muss kein Lehrer sein und der Lernhelfer kann ein Elternteil oder z.B. ein deutschsprachiges Au-Pair sein.

In regelmäßigen Abständen absolvieren die Kinder Tests, die an die Deutsche Fernschule eingesandt werden. Diese werden von einem Lehrer bewertet und zurückgeschickt. Die Betreuungslehrkraft (BL) ist der feste Ansprechpartner für die Familie. Durch Testeinsendungen, die Korrespondenz mit dem Kind und regelmäßige Elternbriefe ist eine individuelle pädagogische Förderung gewährleistet.

Das hochwertige Unterrichtsmaterial sowie die individuelle Betreuung ermöglichen es uns, am Ende des Schuljahres ein Zeugnis auszustellen.

Nach zwei Jahren heißt es für Familie Moser leider Abschied nehmen aus Afrika. Es geht zurück in die Heimat. Zurück in Deutschland stuft die Schule die Kinder gemäß der Versetzungsempfehlung der Deutschen Fernschule ein. Alle drei zeigen überdurchschnittliche Leistungen und arbeiten selbständig. Das haben sie in der Deutschen Fernschule gelernt. So wie weltweit über 12.000 andere Schüler in den vergangenen 40 Jahren.

Vorschule: Vorschulkurs für Kinder ab ca. 5 Jahren

Grundschule Hauptfächer

  • Deutsch für Klasse 1 bis 5
  • Mathematik für Klasse 1 bis 5
  • Sachunterricht für Klasse 1 bis 4

Grundschule Ergänzungsfächer

  • Englisch Grund- und Aufbaukurs für Grundschule
  • Kunst Grund- und Aufbaukurs für Grundschule

Grundschule Einzelfach Deutsch als Ergänzung zum lokalen Schulbesuch

  • Deutsch Basis für Klasse 2 und 3, als Ergänzung zum lokalen Schulbesuch
  • Deutsch Online für Klasse 4 und 5, als Ergänzung zum lokalen Schulbesuch
Die Kursinhalte richten sich nach den Curricula-Vorgaben der Kultusministerien. Aus den Lehrplänen der 16 Bundesländer wird eine interne DF-Synopse erstellt, die zur Grundlage des jeweiligen Kurses wird. So wird bei Rückkehr an eine deutsche Inlandsschule der problemlose Anschluss an die Lehrinhalte eines jeden Bundeslandes gewährleistet.Die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) überprüft alle drei Jahre jeden Kurs auf Inhalt, Didaktik und Aktualität. Nur mit dem nach erfolgreicher Prüfung erteilten Zertifikat darf der Kurs überhaupt angeboten werden.
Nein, Sie können Ihr Kind jederzeit anmelden. 
Zur Einschulung in die Klassen 2 bis 5 ist ein Versetzungszeugnis bzw. Halbjahreszeugnis einer deutschsprachigen Schule erforderlich. Liegt dies nicht vor, führen wir einen Einstufungstest durch. Das Ergebnis entscheidet darüber, in welche Klassenstufe das Kind aufgenommen werden kann. 
Nein, Sie können auch ein Halbjahr buchen. Gemäß Fernunterrichtsschutzgesetz räumen wir Ihnen außerdem eine zweiwöchige Probezeit ein, innerhalb derer Sie sich von der Qualität unseres Kurses überzeugen, aber natürlich auch von Ihrem Kauf zurücktreten können.
Ja. Alle Fächer sind auch als Einzelfachkurse zu buchen.

Wenn Ihr Kind vor Ort eine lokale oder internationale Schule besucht, fragen Sie nach unserem Deutsch Basis Kurs, den wir als Ergänzung für genau diesen Zweck entwickelt haben.

Er ermöglicht Ihrem Kind, Deutsch auf inländischem Niveau zu lernen, ohne es zeitlich zu überlasten. Im Vergleich zu unserem klassischen Deutschkurs haben wir bei Deutsch Basis die Wochenstundenzahl von fünf auf ca. zwei Stunden reduziert. Weitere Informationen zu Deutsch Basis.

Der Einstieg in den Fernunterricht ist nicht an deutsche Schuljahreszeiten gebunden. Den Einstiegszeitpunkt legen Sie fest. 
Auch die Ferienzeiten bestimmen Sie selbst. Der Unterricht wird hierfür in Absprache mit uns einfach für einige Wochen ausgesetzt. 
Die Kursinhalte richten sich nach den Lehrplänen der Kultusministerien aller 16 Bundesländer. So wird bei Rückkehr an eine deutsche Inlandsschule der problemlose Anschluss an die Lehrinhalte eines jeden Bundeslandes gewährleistet. 
Ja. Am Schuljahresende werden Zeugnisse ausgestellt. Das Zeugnis der vierten Klasse beinhaltet eine Schulempfehlung für eine weiterführende Schulart.
Bei Rückkehr aus dem Ausland werden Kinder nach ihrem Alter und Leistungsstand eingestuft. In der Regel hält man sich dabei an die Empfehlung unserer Zeugnisse.  
Das gesamte Lernmaterial ist so aufgebaut, dass Sie mit Unterstützung unserer Betreuungslehrer in Deutschland den Unterricht selber begleiten können. Sie brauchen keinerlei pädagogische Vorbildung.
 Die Kurse der Deutschen Fernschule sind sozusagen professionell begleitetes Homeschooling.
Alternativ können auch andere deutschsprachige Personen vor Ort (Kindermädchen, FSJ, Au-Pair, …) den Unterricht als Lernhelfer begleiten (Wenn Sie dafür Tipps oder Unterstützung benötigen, sprechen Sie uns bitte an!). 
In der ersten Klasse sollte der Lernhelfer noch ständig präsent sein. Sobald das Kind lesen kann, kann es zunehmend alleine arbeiten.
Lernhelfer müssen nicht immer die Eltern sein. Hier können deutschsprachige Au-Pair, FSJ’ler, Studenten oder sonstige Betreuer dem Kind zur Seite stehen (Wenn Sie dazu Tipps oder Unterstützung benötigen, sprechen Sie uns bitte an!). Den pädagogischen Teil übernimmt ein persönlicher Betreuungslehrer in Deutschland, der alle zwei Wochen einen Test mit dem Kind macht. Diese Kombination ist Teil unseres Erfolgsrezepts seit über 40 Jahren. 

Der Vollunterricht entspricht in etwa der Zeit, die Ihr Kind sonst in einer regulären Schule verbringen würde – also etwa 4 Stunden am Tag. Hausaufgaben fallen keine an. Wenn Sie einzelne Fächer nicht belegen, reduziert sich der Zeitaufwand entsprechend. Details hierfür erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Für das Einzelfach Deutsch sollten pro Woche etwa 4 Stunden einkalkuliert werden. Dieser Kurs kann aber auch über die Regelzeit von einem Jahr hinaus verlängert werden, wenn weniger Zeit pro Woche zur Verfügung steht.

Unsere neuen Kurse Deutsch Basis und Deutsch Online sind für eine Lernzeit von 2 Stunden pro Woche konzipiert und speziell als Ergänzung für einen lokalen Schulbesuch ausgelegt.

Ja. Neben den Aufgaben im Unterricht, die die Kinder selbständig anhand der beigefügten Lösungsblätter korrigieren können, enthalten die Kurse zwischen 20 und 40 Tests. 
Jedes Kind wird durch eine Lehrkraft von Deutschland aus individuell betreut. Diese korrigiert und bewertet die eingeschickten Testarbeiten. 
Der Deutschunterricht in Schulen vor Ort entspricht oft nicht dem Niveau und der Intensität, die die deutschen Bildungsministerien in ihren Lehrplänen vorsehen. Den bei der Reintegration auftretenden typischen Problemen können Sie damit in der Regel nicht begegnen. 
Die Schulpflicht in Deutschland kann neben dem Besuch einer Regelschule nur durch den Besuch einer Ersatzschule erfüllt werden. Die Deutsche Fernschule ist zwar mit ihren Kursen staatlich zertifiziert und zugelassen, aber nach geltendem Recht keine Ersatzschule. Unter besonderen Voraussetzungen (Krankheit, Schulphobie, ADHS …) kann das Schulamt auf Antrag der Eltern die Schulpflicht aussetzen und das Kind an die Deutsche Fernschule überweisen. Im Ausland gibt es meist nur eine Bildungs-, aber keine Schulpflicht. 
Ob der „Einzelunterricht“ zu einem sozialen Problem wird, hängt stark von den Bedürfnissen des einzelnen Kindes ab. Ca. 50% aller Fernschüler umgehen das Problem, indem sie nur das Einzelfach Deutsch buchen. Parallel dazu besuchen sie eine einheimische oder internationale Schule. Die übrigen kompensieren die fehlenden Mitschüler durch andere soziale Kontakte (Vereine, Sport, Nachbarschaft …). Der große Vorteil beim ”Alleine-Lernen“ liegt in der Flexibilität und in der Konzentration auf das Lernen – mit der Folge, dass am Ende mehr freie Zeit zum Spielen und für soziale Kontakte bleibt. 
Unsere Kurse sind fast alle papierbasiert. Sie erhalten das komplette Lehrmaterial zu Beginn des Schuljahres in einem großen Paket zugestellt. Die Tests können Sie aber z.B. per E-Mail an die Deutsche Fernschule senden, was natürlich die Bearbeitungszeit erheblich verkürzt.

Einzig unsere Kursreihe Deutsch Online (ab Klasse 4) ist als reiner Online-Kurs verfügbar. Hier finden Sie weitere Informationen zu Deutsch Online.

Die Deutsche Fernschule bietet für die Klasse 5 die Fächer Deutsch und Mathematik an. Außerdem können Sie in dieser Klassenstufe Deutsch Online buchen. Darüber hinaus bietet das Institut für Lernsysteme in Hamburg (ILS) Kurse ab der Klasse 5 an (www.ils.de).
Bei Rückkehr aus dem Ausland werden Kinder nach ihrem Alter und Leistungsstand eingestuft. In der Regel hält man sich dabei an die Empfehlung unserer Zeugnisse. Aus vierzigjähriger Erfahrung heraus können wir sagen, dass der Wiedereinstieg fast immer problemlos erfolgt. 

Referenzen

Die Erfahrungen unserer Kunden sagen mehr aus, als jede Eigenwerbung. Informieren Sie sich, was Eltern und Unternehmen über die Deutsche Fernschule sagen. www.deutsche-fernschule.de/referenzen