Hoher Spaßfaktor mit dem Vorschulkurs

Deutsche Fernschule Erfahrungsberichte

Gideon lebt mit seinen Eltern und Geschwistern in Uganda. Aktuell arbeitet er am Kurs Vorschule 2 der Deutschen Fernschule. Seine Mutter Lilly berichtet:

Der Vorschulkurs macht Gideon sehr Spaß. Besonders mit der Zahlenbahn arbeitet er sehr gerne. Es ist so schön zu beobachten, wie er dazulernt und sich Zahlen und Buchstaben merken kann, was ja vor einem Jahr noch sehr schwierig war. Klar, seine Motivation ist nicht mehr ganz so hoch wie am Anfang, aber auf jede neue Zahl freut er sich riesig. Er liebt es zu sehen, wie die Bahn wächst.

Inzwischen haben wir auch schon 14 Buchstaben gelernt. Und ich bin sehr positiv überrascht, dass er sich bisher alle merken konnte. Ich habe von Anfang an immer das Bastelangebot zum Buchstaben (z. B. der Affe) an die Wand vor ihm angebracht, mit dem Buchstabenwurm aus dem ABC-Pass darüber, so dass er es immer vor Augen hat. Und mindestens einmal in der Woche singen wir alle Buchstabenverse der Reihe nach durch. So haben wir schon eine sehr ansehnliche Buchstabenwand im Schulzimmer. Gut, dass es so groß ist. 😉

Ich arbeite auch sehr gerne damit. Durch die ganzen Bastelarbeiten und die kreative Unterrichtsgestaltung durch euch (besonders in den Themenheften) ist der Spaßfaktor echt hoch und es bleibt viel mehr und länger hängen. Nur der eine Klebestift, der ist natürlich schon aufgebraucht 😉

Was Gideon auch ein bisschen antreibt, ist, dass er selber auch seine Erfolge sehen kann und sich darüber freut. Immer wieder sagt er dann: „Schade, dass Frau Hettche das nicht sehen kann …“ Er wendet die neuen Erkenntnisse auch schon praktisch an: Vor Kurzem hat sich seine jüngere Schwester ihren Kopf gestoßen. Daraufhin brachte Gideon ihr ein Glas Milch mit den Worten: „Hier, das wird dir helfen. So werden deine Knochen wieder gestärkt.“