Auslandsaufenthalt mit Grundschulkindern

Ilonka Lindenhain Impuls

Wer überlegt mit Kindern eine Zeit lang ins Ausland zu gehen, hat sich vielen Herausforderungen zu stellen. Eine davon sind sicherlich die Kommentare, mit denen der Bekanntenkreis oftmals solche Vorhaben begleitet!

Natürlich geht es!
Und mit Kindern im Grundschulalter sogar sehr gut. In diesem Alter suchen Kinder ihre Sicherheit in der Familie. Sie finden sehr schnell Freunde und können sich scheinbar spielend leicht in neue Sprachen einfinden.

Eine wichtige Voraussetzung für den Auslandsaufenthalt mit Kindern ist, dass sich die Eltern einig sind und dem Abenteuer Ausland positiv gegenüberstehen. Die Kinder brauchen die Zuversicht der Eltern. Bei den vielen anstehenden Veränderungen ist die Stabilität in der Familie entscheidend, um den Kindern Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln.


„Das geht doch nicht!

Das ist ja verrückt!“


„Und was ist mit der Schule?“


„Das könnt ihr doch nicht machen!“


Wir zeigen Ihnen drei Erfahrungsberichte von Familie, die es gewagt haben:

Auch die Rückkehr nach Deutschland kann problemlos gelingen. Wir zeigen Ihnen das Feedback von unseren Kunden und Lehrern in den deutschen Grundschulen nach Rückkehr nach Deutschland:

Aussage der Eltern:
Unser Kind erlebt die im Ausland gemachten Erfahrungen insgesamt als Bereicherung.

Aussage der Lehrer in Deutschland:
Die Schülerin / der Schüler kommt gut mit Mitschülerinnen und Mitschülern aus und ist in die Klassengemeinschaft integriert.

Notenstand im Fach Deutsch:
ca. 8 Wochen nach Rückkehr nach Deutschland

  • trifft voll zu
  • trifft eher zu
  • trifft weniger zu
  • trifft nicht zu
  • trifft voll zu
  • trifft eher zu
  • trifft weniger zu
  • trifft nicht zu
  • Note 1
  • Note 2
  • Note 3
  • Note 4
  • Note 5-6