Grundschulunterricht mit der Deutschen Fernschule

Ilonka Lindenhain Impuls

VORSCHULE

Unser Vorschulangebot teilt sich auf zwei Kurse auf. Der Kurs für vier- bis fünfjährige, die Vorschule 1, vermittelt umfangreich grundlegende Fähigkeiten und Kenntnisse. Das Kind lernt die Farben kennen und sie zu benennen. Die genaue Beobachtung und Wahrnehmung der Umwelt wird angeregt und es lernt Zusammenhänge zu erkennen. Feinmotorische Übungen fördern die manuelle Geschicklichkeit. Werken und Basteln regen Kreativität und Fantasie des Kindes an und schulen die handwerkliche Fertigkeit.

Der Kurs für fünf-bis sechsjährige, die Vorschule 2, führt diese Grundkenntnisse auf ein neues Niveau. Es geht um Themen wie Familie, Gesundheit, Ernährung, Tiere und Pflanzen. Der Vorschüler wird in alle Großbuchstaben des ABCs eingeführt, der Wortschatz wird gestärkt und erste Lese- und Schreibaufgaben gemeistert. Die Kinder arbeiten auch auf vielfältige Art und Weise mit Ziffern, Zahlenfolgen und Mengen anhand einer selbstgestalteten Zahlen(eisen)bahn.


DEUTSCH

In unseren Deutschkursen werden die Schüler nicht nur mit der deutschen Orthographie und Grammatik vertraut gemacht. In den ersten beiden Klassenstufen werden Grundfertigkeiten im Lesen und Schreiben erarbeitet und ausgebaut. Die Klassenstufen 3 und 4 vermitteln intensiv die individuellen deutschen Rechtschreibregeln und grammatikalische Feinheiten. In den klassischen Deutschkursen wird auch das Arbeiten mit Literatur und die Aufsatzerziehung behandelt. Die Schüler lernen, sich in der Schriftsprache auszudrücken und mitzuteilen.

In den Deutsch Basiskursen ist die Aufsatzerziehung stark gekürzt, damit besonders auch solche Schüler von den Deutschkursen profitieren können, die nebenher noch einen vollen Schulalltag im Ausland zu bewältigen haben. Die Basiskurse sind bis Klasse 6 erhältlich.

Die Muttersprache ist besonders für Kinder im Ausland ein wichtigerer Teil der kindlichen Identifikation als Person und Persönlichkeit. Das grundlegende Verständnis für Worte, Laute oder grammatikalische Zusammenhänge wird hauptsächlich in der Muttersprache erlernt. Wird die Muttersprache nur eingeschränkt vermittelt, verbleibt auch jeder weitere Spracherwerb innerhalb dieser Schranken.


MATHEMATIK

Kinder in fremden Kulturen haben es schwer, auf ihrem Mathematik-Grundwissen aufzubauen. Jede Kultur hat eigene didaktisch-methodische Vorgehensweisen und Standards. So lernen die Kinder im Italienischen z.B. nicht das eigenständige Zahlwort „zwölf“, sondern „dodici“ (zwei-zehn). In vielen Sprachen werden bei zweistelligen Zahlen die Zehner zuerst genannt, nicht wie im Deutschen – dreiundsechzig.

Auch die Methoden der schriftlichen Multiplikation und Division unterscheiden sich oft erheblich. Die unterschiedlichen Darstellungen, Notierungen und Aussprachen der Zahlen und Rechenarten, die verschiedenen schriftlichen Rechenverfahren, Standards und Lösungswege verunsichern Kinder und Eltern. Im Fernunterricht Mathematik können durch die kontinuierliche und individuelle Beratung und Betreuung durch die Lehrkraft Missverständnisse und Denkfehler schnell behoben werden.


SACHKUNDE

Kinder sind neugierig und wollen ihre Welt genau kennen lernen: Wie verdunstet Wasser und wo ist es dann? Warum geht die Sonne gerade dort auf? Wieso leuchtet eine Glühbirne und wohin geht der Strom?

Kinder im Ausland stehen vor weiteren Fragen: Welche Unterschiede bestehen zwischen der Feuerwehr in Deutschland und in meinem Land? Welche Verkehrsregeln muss ich beim Fahrrad fahren in Deutschland beachten? Wie überleben Tiere den Winter? Was ist überhaupt Winter bzw. Schnee? Warum werden Katzen und Hunde als Haustiere gehalten? (In China und anderen Ländern werden sie gegessen!) Warum feiern wir Weihnachten?

Die Sachunterrichtkurse nehmen die Kinder mit auf eine Entdeckungsreise, auf der sie Antworten auf ihre Fragen finden. Die Lehrkraft gibt Ihrem Kind durch die persönlichen Briefe ein Stück Heimat in der Fremde: die persönlichen Wetternachrichten aus Deutschland, Kulturgut in Form von Festen und Feiern oder das Wissen, dass man trotz der Entfernung eine deutsche Grundschullehrkraft an seiner Seite hat.


ENGLISCH

In der deutschen Grundschule wird in der Regel ab der dritten Klasse Englisch unterrichtet und beim Übergang in die weiterführenden Schulen werden Grundkenntnisse von den Schülern erwartet. Im Englischkurs erlernen die Schüler spielerisch den Umgang mit der englischen Sprache. Das Hörverständnis und die Dialogfähigkeit stehen im Vordergrund. Grundlegende Bestandteile sind, außer dem Lehrbrief und dem Englischbuch, z.B Audio-CDs mit Hörtexten und Liedern, die Handpuppe »Globulus« oder Fingerpuppen.


Bitte warten Sie einen Moment bis die Kunstgalerie geladen hat.

KUNST

Im Kunstkurs bietet das praktische Arbeiten mit Farbe und Pinsel Raum für fantasievolle Ideen und für die individuelle Gestaltung und Umsetzung von Rahmenvorgaben. Kreativität und Ausdrucksfülle lernen unsere Fernschüler in den Kunstkursen kennen.

In zwei inhaltlich abgestuften Kursen erfahren sie in kindgerechten Einheiten wichtige Informationen über bekannte Künstler wie z.B. Pablo Picasso, Vincent van Gogh, Hundertwasser oder Andy Warhol. Jeder Künstler wird mit seinem einzigartigen, unverwechselbaren Malstil vorgestellt. Diese Technik probiert der Schüler dann selbst aus und kreiert ganz eigene Kunstwerke. Dabei übt das Kind den Umgang mit Wasserfarben, Ölkreiden, Acrylfarbe und weiteren künstlerischen Werkzeugen ein.

Für aktive und lebendige Kinder kann das Malen zum Ruhepol werden, für zurückhaltende Schüler zu einem Türöffner und Ventil. Somit ist der Kunstkurs eine sinnvolle Ergänzung zu den Pflichtfächern der Grundschule.